Startseite
South Horr News
Projekte


Wir möchten euch hier über die aktuellen Entwicklungen im Schulpartnerschaftsprojekt zwischen der Herderschule Bad Pyrmont und der Primary School South Horr informieren.

Außerdem sollt ihr etwas über geplante oder bereits durchgeführte Projekte erfahren.

Einen ersten Einstieg zu Informationen zum Schulpartnerschaftsprojekt bietet der angehängte Flyer.


Flyer Schulpartnerschaft.pdf

Viel Spass beim Blättern!

Karl-Heinz und Sigrid Recklebe



Über 2.500 Teilnehmer aus den Schulen Pyrmonts und Lügdes hatten sich in die Startlisten zum 9. „Run for Help“ am 27. Mai 2014 eingetragen. Pünktlich um 10.00 Uhr startete Bürgermeisterin Elke Christina Roeder den Sponsorenlauf zu Gunsten unserer Schulpartnerschaft mit South Horr / Kenia. Die Lauftrecke in der Hylligen Born Allee war von den Organisatoren in Verbindung mit Bauhof, Staatsbad und Feuerwehr wieder optimal vorbereitet worden. Schon bald waren mehrere hundert Schüler und Schülerinnen auf dem einen Kilometer langen Rundkurs. An den Stempelstationen, der Obstausgabe und am Stand für Pyrmonter Mineralwasser herrschte Hochbetrieb. Zunächst war es noch trocken und die Temperatur um 18 Grad ideal zum Laufen. Aber der Wetterbericht verhieß nichts Gutes. Und so kam er dann auch – der Regen, der nach etwa einer Stunde einsetzte und dann immer heftiger wurde bis es schließlich wie aus Kübeln goss. Schweren Herzens mussten die Organisatoren den Lauf schon nach knapp zwei Stunden abbrechen. Dabei waren noch nicht einmal alle Schulklassen gestartet, denn es waren auch spätere Startzeiten vergeben worden um eine Überfüllung der Laufstrecke zu vermeiden. So sind natürlich auch viel weniger Kilometer gelaufen worden als in den Vorjahren. Die Erwartungen an das finanzielle Ergebnis waren entsprechend gedämpft. Umso größer war die Überraschung als nach einigen Wochen Bilanz gezogen wurde. Zusammen mit Spenden von Firmen, Organisationen und Privatpersonen haben die Läufer einen Betrag von 32.411,46 Euro erlaufen. Das war nur möglich, weil viele Sponsoren ihre Spende höher haben ausfallen lassen als es nach den gelaufenen Kilometern hätte sein müssen. Selbst die Schüler, die wegen des Unwetters gar nicht mehr starten konnten, haben Gelder von ihren Sponsoren bekommen. Ein tolles Engagement und Zeichen der Solidarität für und mit dem Schulpartnerschaftsprojekt South Horr/Kenia. Mit dem Geld können wir den Kindern in South Horr weiter helfen, ihre Bildungschancen zu verbessern und die Beziehung zwischen den Partnerschulen zu fördern. Ein extra großes Dankeschön an alle Teilnehmer und Sponsoren!